Über uns

Wir – das sind das Broadway Filmtheater, die Veranstaltungsagenturen Popp Concerts und Timeless Events, sowie die Veranstaltungstechnikfirma ProMusik – haben es uns als regionale Firmen aus der Kino- und Veranstaltungsbranche zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Angebot in Trier wieder aufleben zu lassen und trotz der derzeitigen Pandemiebeschränkungen Filmerlebnisse und Live-Events – weg von der heimischen Couch – wieder erlebbar zu machen.
Trier hatte gemessen an vielen Städten vergleichbarer Größe ein breit gefächertes, hochwertiges kulturelles Angebot. Durch die Corona Pandemie und die damit verbundenen gesellschaftlichen Einschränkungen ist dieses reichhaltige kulturelle und gesellschaftliche Leben leider völlig zum Erliegen gekommen. Dadurch wurde nicht nur uns, sondern auch vielen regionalen Künstlern und im Kulturbereich tätigen Solo-Selbständigen die Arbeitsgrundlage entzogen.
Wir alle mussten auf unbestimmte Zeit zahlreiche Veranstaltungen absagen oder verlegen, haben zahlreiche Aufträge verloren und mussten für unsere Mitarbeiter Kurzarbeit beantragen. Wir alle brennen für unseren Beruf und möchten statt zu Hause zu sitzen, lieber etwas unternehmen, um dieser „Lethargie“ und Handlungsunfähigkeit zu entfliehen.

Die Idee war, die brach liegenden Kräfte zu bündeln und auf dem Gelände des Trierer Messeparks nach dem Vorbild des Autokinos und selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln Veranstaltungen unterschiedlichster Art durchzuführen.
Diese Idee ist binnen zweiwöchigem „Köpfe zusammenstecken“ (Mund-Nasenschutz und Mindestabstand vorausgesetzt) zum Konzept des „Carpitol – Kino und Kultur in den Moselauen“ herangewachsen und wir freuen uns sehr, Sie offiziell ab dem 14.05. im Messepark – mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Trier und Vet-Concept – bei Filmvorstellungen, DJ-Sets, Konzerten und vielem mehr willkommen heißen zu dürfen!
In eigenem und solidarischem Interesse wird im Rahmen eines KulturSoli 1,- € pro Fahrzeug Trierer Kulturschaffenden und sozialen Einrichtungen, die durch die Corona Krise in finanzielle Nöte geraten sind, zu Gute kommen. Die Gelder werden auf einem Treuhandkonto bei der Sparkasse Trier gesammelt, an das auch private Kulturretter:innen spenden können. Der Verteilschlüssel der erzielten Gelder wird von einem unabhängigen, noch zu benennenden Gremium bestimmt. Weiterführende Informationen hierzu folgen.

Desweiteren planen wir im Rahmen von weiteren Lockerungen die Zusammenarbeit mit Trierer Gastronomiebetrieben, die es ebenso in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen gilt. Mit der Idee „Lokale für Lokale“, möchten wir die gastronomische Versorgung vor Ort unter obigen Gesichtspunkten miteinbinden und schon bald Picknickpakete für jeden Geschmack im Ticketbestellprozess mitaufführen können. Bei Interesse können Sie sich gerne unter info(at)carpitol-trier.de an uns wenden.

Wir freuen uns ebenso über Sponsoringanfragen, um dieses Projekt stemmen zu können. Bitte richten Sie diese an Winfried Kornberg (wkornberg(at)promusik.de).
Und nun: Vorhang auf!